Trekking E-Bikes

28 Artikel

pro Seite

Trekking E-Bikes Pedelecs

Was Frauen wollen? Genau, sie wollen einfach das gleiche wie wir Männer, daher gibt es auch keinen Unterschied bei E-Trekkingrädern. Ob Pendler, junge Mutter, Senior oder Sportlerin, ob zum Einkauf, auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub immer mehr setzen auf elektrische Unterstützung beim Fahrradfahren. Der tägliche Weg zur Arbeit, zur Kita oder der Familienausflug, er wird zum Fitnesserlebnis werden. Sie können sich neuen Herausforderungen stellen und wieder Überlandtouren oder Radreisen planen ohne vor Höhenmetern zurück zu schrecken, ihre Mobilität und Freiheit auf dem Rad wird zum Spassfaktor. Hier weiterlesen

* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
** Ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

Alle unsere Preise verstehen sich in € inklusive deutscher Mehrwertsteuer.
Einzelheiten zu den individuellen Versandkosten und Lieferzeiten erfahren Sie auf der jeweiligen Produktdetailseite.
Angebotspreise gelten nur für die im Warenkorb angebotenen Zahlungsmethoden.
Angebote nur solange der Vorrat reicht. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

28 Artikel

pro Seite

E-Trekking-Bikes werden in allen Rahmenformen angeboten.

Trekkingbikes werden in allen Rahmenformen angeboten. Ob komfortabel mit dem Wave- oder sportlich mit Trapez- oder Diamantrahmen. Sie verbinden das komfortable Fahrverhalten eines Cityrades mit dem sportlichen Vortrieb des Crossrades. Das Trekkingrad ist in der Stadt genauso zu Hause wie auf Forst- und Feldwegen. Zur Ausstattung zählen zuverlässige, hochwertige Fahrradschaltungen, wie z.B. die Shimano Deore XT Kettenschaltung mit 11 Gängen oder Shimao's Nexus 8-Gang Nabenschaltung. Fest montierte Schutzbleche, pannensichere Schwalbe Bereifung Marathon Plus oder Marathon Tour Plus und Gepäckträgersysteme sorgen für die Alltagstauglichkeit. Super Wetter und eine tolle Tour, sie haben sich noch zu einem kleinen Umweg hinreißen lassen, und es ist später geworden als geplant, das Tageslicht weicht. Macht nichts! Mit der über den Akku gespeisten Lichtanlage wird es für sie nicht finster werden. Sicher kommen sie zu Hause an.

Komfortabel lange sitzen

Sie wundern sich, dass sie nach dieser ausgiebigen Tour doch so entspannt sind. Das liegt sicherlich an der Teleskopgabe,l die das Vorderrad des Trekkingrades komfortabel und spurtreu führt. Auftretende Stöße auf Hand-, Ellenbogen- und Schultergelenk werden ausgefiltert. Auch die Wirbelsäule dankt es ihnen, dass sie sich für eine gefederte Sattelstütze entschieden haben. Das Herzstück am Rad ist jedoch der elektrische Antrieb. In den letzten Jahren hat sich das Prizip des Mittelmotors durchgesetzt. Marktführend sind die Systeme der Firmen - Bosch-, - Shimano, - Panasonic und - Brose. Wie beim E-Cityrad auch, werden die Akkus direkt am oder im Rahmen verbaut, die Gepäckträgervariante verliert bei Trekkingrad jedoch immer mehr an Bedeutung. Zur Minimierung des Gewichtes werden bei hochwertigen Trekkingräder meist konifizierte Alu-Rohre für den Rahmen verwendet. Sie sorgen für Gewichtsreduzierung bei hoher Verwindungssteifigkeit. Leichte Carbon-Rahmen stellen im E-Trekkingbikebereich noch keine Alternative für den Nutzer dar. Die Gewichtseinsparung steht der Alltagstauglichkeit, z.B. einer eventuellen Beschädigung des empfindlichen Carbon-Rahmens beim Transport auf Fahrradträgersystemen, oder beim einem Sturz, entgegen.

 

 

 

E-Bike
Was verbindet man sofort mit einem E-Trekkingrad? Die Reichweite. Sie ist das zentrale Thema für viele Radfahrer. Leider ist das mit der Reichweite nicht so einfach zu beantworten. Es gibt keine eindeutige Antwort. Durch die unterschiedliche Beanspruchung ist die Spannbreite sehr groß. Weniger als 20 bis weit über 100 Kilometer sind mit modernen Akkusystemen möglich. Mal abgesehen von der Akkukapazität (Wh) und dem Alter des Akkus, haben Ihr persönliches Fahrverhalten, die gewählte Unterstützungsstufe, das Gewicht, und der Luftwiderstand erheblichen Einfluß auf die Reichweite. Zudem wird diese noch durch den Reifendruck, die Außentemperatur und das Terrain beeinflusst. Starke und schnell gefahrene Steigungen sind regelrechte Reichweitenkiller.

Um ein besseres Verständnis für die Reichweite des E-Bikes zu erlangen, hat Bosch z.B. einen Reichweiten-Assistenten Reichweiten-Assistenten ins Netz gestellt. Mit diesem Tool kann man die praxisnahe Reichweite seines E-Rades zu Hause am PC ermitteln. Zusätzlich wird der Fahrer im Display über die aktuelle Reichweite (die Berechnung erfolgt alle 50m auf Basis des aktuellen Energieverbrauches und der Akku-Rest-Kapazität) informiert.
 

TREKKING E-BIKE MARKEN

- Hercules   |   - Kalkhoff   |   - Kettler   |   - Flyer   |   - KTM   |   - Pegasus   |   - ZEMO
 

Typische Merkmale

Rahmen Schaltung Federung Ausstattung
E-Cityrad Wave
Trapez
Diamant
Nabe 7-/8-Gang starre Gabel oder Federgabel
Gepäckträgersysteme
Lichtanlage / Reflektor
Ständer/Schutzbleche
E-Trekkingrad Wave
Trapez
Diamant
Kettenschaltung 8 - 11 Gang
oder 14-Gang Rohloff Getriebenabe
Federgabel Gepäckträgersysteme
Lichtanlage / Reflektor
Ständer/Schutzbleche
E-Crossrad Trapez
Diamant
Kettenschaltung 8-11 Gang Stahl gefederte oder Luft-Federgabel selten Licht
Gepäckträgersysteme und
Ständer/Schutzbleche
 
Bei der Auswahl des richtigen Pedelecs sollten sie auch die Reichweite und die Ladezeit des Akkus berücksichtigen. Mit modernen, leistungsfähigen Lithium-Ionen Akkus namhafter Hersteller wie Bosch, Panasonic, Shimano, Impulse oder anderen, sind realistische Reichweiten von 80-120 km zu erreichen. Diese werden jedoch von der individuellen Fahrweise, dem Geländeprofil, der Geschwindigkeit und dem Fahrergewicht mit Gepäck ganz erheblich beeinflusst. Die Ladezeiten für einen leeren Akku betragen zwischen 4 und 8 Stunden, abhängig vom angebotenen Ladegerät. Für den Einsatz auf längeren Touren sollte darauf geachtet werden, dass der Akku entnehmbar ist. So ist ein Aufladen währen der Tour-Pausen problemlos an einer Steckdose (z.B. Gastwirtschaft) möglich. Bei Rädern mit nicht entfernbarem Akku helfen Ladestationen weiter. Diese kann man vor der Tour mittels einer App „E-Bike Ladestationen“, einfach lokalisieren und eventuell in die Tourenplanung mitaufnehmen.